Sounddesign und Musik für “Lautes Taub” in Dresden

ab 2. Oktober 2017

Sounddesign und Musik für Guereilla-Performance “Lautes Taub” in Innenstadtbereich von Dresden.

Konzept und Umsetzung von Magdalena Weniger und Jana Maria Köder (Tanz/Performance) mit Ina Weise (Layout und Gestaltung), Martin Mulik (Licht/Technik) und Konrad Behr (Sound/Musik) .

Aus der Beschreibung auf der Projektseite der Stadt Dresden:

Der Konsum von synthetischen Drogen u.a. Crystal ist ein aktives „sich Einmischen“ in unseren natürlichen Stoffwechsel, die Wahrnehmung der eigenen Wirklichkeit durch die Sinne wird dadurch zielgerichtet verfälscht. Die Arbeit LAUTES TAUB fragt innerhalb ihrer Umsetzung: Welchen Einfluss hat die Körpererfahrung der Substanz auf die Wahrnehmung unserer individuellen wie gemeinsamen Realität? Wie choreographiert die Substanz das Handeln unseren Alltag in Bsp. Spannung, Entspannung, Wiederholung etc.?

Geplante Aufführungsdaten:

2. + 3.10.2017 I 21. + 22.10.2017 – jeweils 2-3 Performances pro Aufführungstag an unterschiedlichen Orten im öffentlichen Raum in Dresden

Ein Projekt unterstützt von Projektschmiede gemeinnützige GmbH im Auftrag der Landeshauptstadt Dresden.

Mehr Informationen: https://www.dresden.de/kulturjahr-sucht

Grafik: Magdalena Weniger